Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Uf-Ug-Uw-Wert

Die Bedeutung des Uf-Werts, Ug-Werts und Uw-Werts

| Keine Kommentare

Wenn tatsächlich einmal die Renovierung der Wohnung ansteht man das eigene Haus energieeffizient verbessern will, sind neue, gut isolierende Fenster ein wichtiger Schritt. Bevor man allerdings erwartungsvoll durch die Kataloge blättert und die neuen Fenster ordert, empfiehlt es sich, sich die Vermessungen der Fenster sowie auch ihre Effizienz einmal genauer anzusehen. Von hauptsächlicher Bedeutung ist hier der sogenannte U-Wert, der Energiedurchgangskoeffizient. Der nämlich gibt die Wärmedurchlässigkeit der Fenster an. Allerdings lohnt es sich beim Kauf, näher hinzuschauen, denn man unterscheidet zwischen verschiedenen U-Werten: einem für die Verglasung des Fensters, einen für den Rahmen und einen für das ganze Fenster. Diese Bezeichnungen und Kennwerte stimmen natürlich mit den internationalen sowie den deutschen Normen überein.

Der Uf-Wert
Unter dem Uf-Wert versteckt sich die Bezeichnung für den U-Wert des Fensterrahmens. Das f wurde vom englischen Wort frame (Rahmen) abgeleitet. Die Werte durch die Verglasung bleiben dabei komplett außer Betrachtung. Der Wert gibt nur die konstruktiven Eigenschaften des Fensterrahmens an, worunter etwa die Verarbeitung, die Technik sowie die Baumaterialien fallen. Auch wenn dieser Teil des Fensters auf den ersten Blick doch sehr unbedeutend erscheinen mag, so ist er ein wichtiger Bestandteil, denn geringe Änderungen beim Uf-Wert und somit in der Verarbeitung und Konstruktion des Rahmens eines Fensters können bedeutende Auswirkungen haben. Ein Uf-Wert zwischen 0,9 und 1,6 W/m²K ist dabei zu empfehlen.

Der Ug-Wert
Parallel dazu gibt der sogenannte Ug-Wert den U-Wert für die Verglasung des Fensters an – und natürlich ausschließlich für die. Das g entstammt aus dem Englischen und kommt vom Wort glazing (Verglasung). Bei der Berechnung dieses Werts liegt nur die Fensterverglasung zu Grunde. Dies wird von der Norm DIN EN 673 gewährleistet. Der Bundesverband Flachglas BF, der die Interessenvertretung der Flachglasbranche ist, hat das ift beauftragt, sämtliche Ug-Werte nach ebenjener Norm zu berechnen und zu veröffentlichen. Der Energiedurchgang des Fensterrahmens spielt hier keine Rolle. Der Berechnung des Ug-Werts liegt ebenso die Berechnung des U-Werts zugrunde.

Der Uw-Wert – der gesamte U-Wert eines Fensters
Diese beiden Einzelwerte ergänzend, gibt der Uw-Wert nun den Koeffizienten für das gesamte Fenster an. Die Bezeichnung entstammen dem Englischen, von window (Fenster). Dabei wird sowohl der Rahmen des Fensters wie auch die Verglasung mitgezählt und fließt in die Berechnung ein. Die Berechnung selbst erfolgt wie die der beiden anderen U-Werte auch. Der Uw-Wert ist übrigens die offizielle Bezeichnung; spricht man ganz allgemein vom U-Wert eines Fensters, so referiert man meistens auf den Uw-Wert, übrigens auch gerne Uw-Wert geschrieben.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.