Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

montage-von-aluminiumtueren

Die Eigenmontage von Aluminiumtüren

| Keine Kommentare

Wenn es um die Auswahl einer neuen Haustür geht, kann die Auswahl schwer fallen. Welche entspricht am ehesten den finanziellen Umständen und den geschmacklichen Vorzügen des Wohnungsbesitzers? Welche passt am besten zum allgemeinen Stil des Hauses, isoliert die Wärme im Winter gut und ist doch einbruchsicher?

Im Allgemeinen sind Haustüren aus einem Leichtmetall wie Aluminium eine gute Wahlmöglichkeit. Die Vorzüge liegen auf der Hand: sie sind deutlich beständiger als hölzerne Türen oder Türen aus anderen Materialien; zudem lassen sie sich leicht reinigen und instand halten, sind sehr widerstandsfähig und wiegen nicht viel. Fällt die Wahl schließlich auf eine Aluminium-Haustür, so hat dies zudem den Vorteil, dass man nicht unbedingt einen Fachmann anheuern brauch – die Einhaltung einiger Regeln und die nötige Vorbereitung kompensieren die zusätzliche Erfahrung und das möglicherweise bessere Werkzeug-Repertoire eines Handwerkers rasch.

Zuallererst ist es nötig, die Tür in einem guten Zustand zu lagern. Schon kleine Umstände wie ein paar daran festgepappte Klebebandstreifen können später hässliche Streifen und Abdrücke zurücklassen, die nur sehr schwer zu entfernen sind. Während der Lagerung sollte die Tür auch nicht in der Sonne liegen. Alle notwendigen Teile sollten bei der Montage bereitstehen – auch Werkzeug und Schrauben, Dübel und Ähliches.

Die Aluminium-Türen werden in der Regel in einer großen, gut gesicherten Verpackung gelagert, damit sie während des Transports gut erhalten bleibt. Um mit der Montage zu beginnen, muss die Verpackung bedächtig entfernt werden. Im Anschluss daran muss der Türrahmen mit einer Wasserwaage genau ausgerichtet werden. Die Waage sollte man sich bereithalten, um später eventuell nachzujustieren.

Erst nach Abarbeitung dieser Schritte kann die Aluminium-Tür angelegt werden. Die Hersteller liefern genaue Vorschriften, um die Tür in den Rahmen einzusetzen – von diesen sollte man während der Montage nicht abweichen. Ist die Tür befestigt, kann die Montage weiterer Komponenten wie etwa der Türgriff begonnen werden. Die Nähte zwischen der Baufläche und dem Rahmen müssen gut isoliert werden, etwa mit Glas- oder Steinwolle. An der Außenseite empfiehlt sich die Verwendung eines Spezialbandes, das vorläufig den Regen abweist.

Befolgt man ein paar Grundregeln und hält sich genau an die Vorschriften des Herstellers, ist die Eigenmontage einer Aluminiumtür ohne Weiteres möglich.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.