Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Wie baut man einen Profilzylinder ein?

| 1 Kommentar

Nicht immer soll der Fachmann gerufen werden, wenn das Schloss in einer Tür gewechselt werden muss. Schließlich kostet dieser viel Geld und die Kosten stehen meist in keinem guten Verhältnis zum eigentlichen Aufwand. Wie Sie dies auch ganz alleine und ohne großen Aufwand hinbekommen, können Sie hier Schritt für Schritt nachlesen (an dieser Stelle danke ich der Mobiler Schlüsseldienst Berlin www.berlin-schluesseldienst.com für die tollen Tipps!).

1. Die Schraube unter der Schließung muss gelöst werden. Diese ist meist recht fest. Sollten Sie das momentane Schloss schon sehr lange nutzen, kann es sein, dass die Schraube etwas verrostet oder gar verkantet ist. Deshalb ist mitunter ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl gefragt. Bei der Schraube handelt es sich in den meisten Fällen um eine Kreuzschlitzschraube. Nutzen Sie bitte einen entsprechenden Schraubendreher, damit der Kopf der Schraube nicht ausleiert und das Entfernen zusätzlich erschwert wird. Ist die Schraube gelockert, kann die Blende entfernt werden.

2. Die Schraube muss nun komplett aus dem Gewinde genommen werden. Im Anschluss können Sie den Schlüssel in den Schließzylinder schieben. Dabei müssen Sie darauf achten, dass Sie den Schlüssel in die richtige Position bringen. Das Schloss lässt sich nämlich nur dann entfernen, wenn sich die Tür und somit auch das Schloss in einem geöffneten Zustand befindet. Haben Sie die richtige Position gefunden, lässt sich mit Hilfe des Schlüssels der Schließzylinder herausziehen. Manchmal klappt dies nicht gleich auf Anhieb. Lassen Sie sich dann nicht entmutigen und rütteln Sie leicht am Schloss. Ziehen Sie dabei jedoch nicht zu sehr am Schlüssel. Der Schließzylinder lässt sich nicht mit Gewalt, sondern nur mit Geduld entfernen.

3. Wenn sich der Schließzylinder gelöst hat, kann er herausgezogen werden. Der neue Profilzylinder kann nun für den Einsatz vorbereitet werden.

4. Der Einbau des neuen Profilzylinders erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zum Ausbau. Damit die perfekte Länge des Profilzylinders festgelegt werden kann, empfiehlt es sich, den alten Zylinder für die Messarbeiten bereits im Vorfeld einmal probeweise auszubauen. Um das richtige Maß finden zu können, muss der Zylinder vom Zylinderloch in der Mitte bis zum Ende des Zylinders vermessen werden. Nur wenn das richtige Maß gefunden wird, kann der Profilzylinder die Sicherheit in der Tür bringen, die man sich von ihm erhofft. Achten Sie beim Einsetzen darauf, dass der Profilzylinder weder über das Türblatt herausragt, noch zu tief eingelegt ist. Vielmehr sollte er genau mit dem Türblatt abschließen, damit die bestmögliche Sicherheit gegeben ist. Wenn der Profilzylinder korrekt sitzt, kann dieser wieder mit der Befestigungsschraube gesichert werden. Im Anschluss kann probiert werden, ob sich der Schlüssel im Schloss leicht drehen lässt. Ist dem nicht so, muss noch einmal korrigiert werden.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Ich verliere leider öfters meine Schlüssel und setze mich aufgrund dessen schon lange mit diesem Thema auseinander. Wenn man so will, ist es eigentlich eine Wissenschaft für sich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.