Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Bosch bringt ersten Kombilaser mit App-Steuerung auf den Markt

| 1 Kommentar

Zeit ist Geld und so ist es durchaus verständlich, dass professionelle Anwender gern so schnell wie möglich verschiedene Aufgaben zeitgleich erledigen möchten. Wer dann noch gern mit vernetzten Messwerkzeugen arbeitet, der wird sich über die neuen Nachrichten von Bosch freuen. Denn der Hersteller bringt zwei neue Werkzeuge dieser Art auf den Markt. Die Rede ist von den weltweit ersten Kombilasern, welche sich per App steuern lassen. Diese Steuerung ist dank einer Bluetooth-Schnittstelle möglich und eröffnet somit auf der Baustelle plötzlich ganz neue Einsatzmöglichkeiten.

Bosch Kombilaser für präzise Handwerkerarbeiten

Handwerker, wie Trockenbauer, Installateure, Schreiner oder Elektriker werden von der neuen Technik der Bosch Kombilaser GCL 2-50 C und GCL 2-50 CG begeistert sein. Denn diese Laser schaffen ideale Arbeitsbedingungen für ein präzises Arbeiten am Bau.
Die kompakten Geräte übernehmen alle üblichen Nivellier- und Übertragungsarbeiten auch auf größere Entfernung. Zudem sind diese Bosch Werkzeuge sehr vielseitig und durch die Feinjustierung per Fernsteuerung bieten sich dem Handwerker ganz neue Einsatzmöglichkeiten, so beispielsweise:

  • das Ausrichten von Trockenwänden durch vertikale Laserlinien
  • für die elektronische und klimatechnische Installation durch die einfache aber genaue Übertragung der Lotpunkte
  • das Abhängen von Decken
  • die Übertragung kompletter Beleuchtungsraster
  • für das Nivellieren von Flächen für finale Innenraumarbeiten, beispielsweise das Ausrichten abschließender Referenzmarken zur genauen Positionierung

Steuerung der Kombilaser durch Bluetooth App oder Fernbedienung

Mit Empfänger lassen sich die Werkzeuge von Bosch durch die Bluetooth App der eine Fernbedienung über einen Arbeitsbereich von bis zu 50 Metern steuern. Die Kombilaser werfen eine horizontale und eine vertikale Laserlinie an die Wand und zudem einen
zentrierten Lotpunkt an Decke und Boden. Die Lotpunkte und Laserlinien lassen sich durch die innovative
Boch Levelling Remote App einzeln ein- und abschalten. Auch die Helligkeit der Linien lässt sich so einstellen. Ablesbar ist der gewählte Modus oder der Ladezustand des Gerätes. Erhältlich ist die Bosch Levelling Remote App hier.

Noch flexibler durch die Multifunktionshalterung RM 3 Professional

Noch flexibler werden die Arbeiten mit dem Kombilaser durch die Multifunktionshalterung RM 3 Professional. Diese Halterung kann durch ihre Motorisierung per App ferngesteuert werden. Zudem ist eine millimetergenaue Ausrichtung des Kombilasers möglich und das in drei verschiedenen Geschwindigkeiten oder gegen den Uhrzeigersinn.

Hier erfährst du mehr über #boschcombilaser: www.bosch-combilaser.com

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Ein Kommentar

  1. Hallo Herr Marinis, danke für diesen Artikel. Ich bin schon seit einer Weile auf den GCL 2-50 C von Bosch aufmerksam geworden. Super Gerät, das die Arbeit bei einer Haussanierung oder einem kompletten Hausumbau sehr erleichtert. Die moderne Drehhalterung für Boden, Wand und Decke ermöglicht eine total vielseitige Verwendung. Grüsse, Herbert

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.