Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

aHR0cHM6Ly93d3cuZGFjaGZlbnN0ZXJkaXJla3QuZGUvbWVkaWEvd3lzaXd5Zy9uZXctaG9tZS5qcGc

Dachflächenfenster oder Gauben

| Keine Kommentare

Hausbesitzer stehen immer wieder vor der Frage, ob sie eine Gaube oder ein Dachfenster für den Ausbau ihres Daches planen sollen. Die Entscheidung ist Abwägen aus Vorteilen und Nachteilen von beidem. Möchte man ein lichtdurchflutetes Zimmer erhalten oder soll es mehr Wohnraum sein.

Dachfenster

Dachfenster, die auch Dachflächenfenster genannt werden, sind eine sehr gute und einfache Möglichkeiten Tageslicht in das Dachgeschoss zu bringen. Sie können einzeln oder in Gruppen in das Dach integriert werden. Mit Dachfenstern wird der Raum deutlich besser beleuchtet als mit Gauben auf dem Dach. Wenn nun die Fenster im Dach noch in unterschiedlichen Höhen montiert werden, entstehen auch keine dunklen Ecken im Zimmer. Einfluss auf die Leistung der Fenster nimmt auch der Dachneigungswinkel.Bei einem sehr steilen Dach ist es nur natürlich, dass im Sommer weniger Licht als im Winter eindringen kann. Die Lichtmenge, die wirklich in das Rauminnere gelangen soll, kann mit der Verteilung der Fenster reguliert werden. Diese können nebeneinander und übereinander angeordnet werden. Mehrere kleinere Dachfenster verteilt auf der ganzen Dachfläche beleuchten besser als ein einiges großes Fenster. Die Fenster auf dem Dach passen sich der Dachform sehr gut an und fallen kaum auf. Als Nachteil kann gewertet werden, dass Dachfenster bei Regen, Wind und Wetter nicht geöffnet werden können.

Gauben

Gauben auf dem Dach sind ein auffallendes, charakteristisches Teil eines Hauses. Deswegen sollte die Wahl einer Dachgaube dem Stil des Gebäudes angepasst sein. Das ergibt ein harmonisches Gesamtbild. Für den Bau von Gauben benötigt der Hausbesitzer eine Baugenehmigung. Der Dachausbau mit einer Gaube ist wesentlich aufwendiger als mit Dachfenstern. So eine Gaube vergrößert den Wohnraum im Dachgeschoss erheblich. Die unterschiedlichsten Formen für Gauben sind erhältlich unter den folgenden Bezeichnungen:

  • Schleppgaube
  • Spitzgaube
  • Satteldachgaube
  • Abgewalmte Sattelgaube
  • Trapezgaube
  • Rundgaube
  • Fledermausgaube
  • Hechtgaube

Bei einer recht steilen Dachneigung von mehr als 45° sollte man sich für eine oder mehrere Gauben anstelle von Dachfenstern entscheiden. Die Kniestockwände sollen mindestens 1 Meter hoch sein. So eine Gaube auf einem sehr steilen Dach muss nicht groß sein, denn wegen dem kurzen Weg, kann mehr Licht in das Dachgeschoss eindringen. Der Nachteil der Dachfenster bei Regen, Schnee und Wind wird zum Vorteil für die Gauben, denn hier können die Fenster auch dann geöffnet werden.

Quelle: © Pixabay

Dachgaube oder Dachfenster?

Funktionell sind beide, das Dachfenster wie auch die Dachgaube. Die Praxis zeigt, dass der Dachausbau mit einer Gaube etliches an Mehrkosten mit sich bringt, als die Montage von Dachfenstern. Deswegen werden am Ende der Geschmack und die Kostenfrage die Entscheidung bringen. Optisch peppt eine Dachgaube jedes Gebäude auf und verschafft Stehraum in ansonsten nicht nutzbarem Raum unter einer Dachschräge. Auf der anderen Seite mag es herrlich sein, unter einem Dachfenster zu liegen und in den Sternenhimmel zu schauen und zu träumen. Im günstigsten Fall lassen sich Dachfenster und Gauben gemeinsam realisieren und die Vorteile von beiden ausnutzen.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.