Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Massivhaus

5 Möglichkeiten für mehr Individualität beim Neubau

| Keine Kommentare

Wer seinem Haus das gewisse etwas verleihen möchte, der muss auf individuelle Lösungen setzen. Die Möglichkeiten sind endlos, dennoch sollen in diesem Artikel einige Ideen vorgeschlagen werden.

Runde Ecken

Ob in jeder „Ecke“ oder nur an ausgewählten Stellen, eine Rundung an Stelle einer simplen Ecke gibt jedem Raum einen ganz bestimmten Charakter. Es kommt schlicht weg sehr selten vor, dass in einer Wohnung oder einem Wohnhaus mit runden „Ecken“ gearbeitet wird.

Es ist darauf zu achten, dass ein solches Konstrukt nicht unnatürlich, oder wie nachträglich gebaut, wirkt. Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Selbstverständlich spricht einiges gegen runde Ecken. Insbesondere die Tatsache, dass man dadurch etwas an Wohnfläche verliert. Wer es aber schafft dieses Feature gezielt einzusetzen, kann dadurch einen sehr individuellen Aspekt generieren, den man kaum irgendwo findet.

hkllmvn

Tapezieren statt Malen

Wer beim Thema Tapeten an altmodische Räume und dunkle Atmosphäre denkt, der sollte sich mal in einem Tapeten Shop umsehen. Während viele aktuelle Tapeten den Prachtstücken aus den 60er und 70er Jahre nachempfunden sind, so unterscheiden sie sich doch wesentlich.

Zum einen haben die Hersteller von Tapeten große Sprünge gemacht, wenn es um die Qualität ihrer Produkte geht. Zum anderen können Tapeten heute problemlos geputzt werden und sind deutlich stabiler als damals.

Mit Tapeten können Räume wirklich sehr individuell gestaltet werden. Hier lohnt es sich darauf zu achten, dass nicht der komplette Raum tapeziert werden muss. Tapeten können auch nur an einer Wand oder gar in einem Bereich eingesetzt werden. Auf diese Weise entstehen interessante Kontraste und es werden Akzente gesetzt, die sofort auffallen und einen Stil widerspiegeln.

Dusche ohne Trennwand (Nasszelle)

Die meisten kennen es nur aus dem Urlaub in tropischen Ländern, wo mit dem Thema Feuchtigkeit sowieso anders umgegangen wird. Zum einen herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit und zum anderen erwarten einem höhere Temperaturen. Das spielt aber eigentlich keine Rolle und so werden heute auch immer mehr Duschen, ohne Trennwand oder Duschvorhang, in Deutschland gebaut.

Der Trick dabei ist, dass der entsprechende Raum zur „Nasszelle“ wird. Das bedeutet, dass nicht nur der Bereich in der Dusche selbst wasserfest ist, sondern auch der Rest des Raums. Voraussetzung dafür ist insbesondere, dass der Raum groß genug ist. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass etwa das Toilettenpapier und die Handtücher genug weit weg sind, um nicht nass zu werden. Des Weiteren muss bedacht werden, dass ein größerer Teil des Bodens über eine Neigung verfügen muss, damit das Wasser zum Abfluss findet.

Mit einem solchen Badezimmer hebt man sich ganz bestimmt von der breiten Masse ab.

Bereich unter Treppe nutzen

Wer über eine Treppe verfügt (die nicht eine weitere Treppe darunter hat), der sollte sich Gedanken machen, wie der Leerraum darunter genutzt werden kann. Einige tolle und individuelle Ideen sind etwa die Folgenden:

  • Eine gemütliche Sitz- und Leseecke
  • Ein Bücherregal
  • Ausziehbares Regal für Schuhe
  • Geheimer Raum oder Weinkeller
  • Spielecke für die Kleinen

Die Möglichkeiten sind endlos. Wichtig ist, dass man den Leerraum sinnvoll nutzen kann. Man muss dabei einfach beachten, dass nur eine gewisse Nutzhöhe vorhanden ist.

Möbel aus Paletten

Aus Euro-Paletten hergestellte Möbel liegen im Moment voll im Trend das ist keine Frage. Wer sich jetzt fragt, warum man diese beim Neubau beachten muss, der muss folgendes wissen: Paletten-Möbel wirken am besten in einem Umfeld, das einen industriellen Eindruck macht.

Einen industriellen Style erzeugt man im Neubau am besten, indem man mit unbearbeiteten Wänden oder Böden arbeitet. Die Wände können etwa betoniert sein oder aus diesen roten Backsteinen. Beides kann einem Raum einen Look, wie im Werk verschaffen. Genau das, was ein Loft im ehemaligen Industrieviertel so interessant macht.

FB_IMG_1496345426011

Tipp: Wer den Style in einem bestehenden Haus umsetzen möchte und das mit so wenig Aufwand wie möglich, der kann die bereits zuvor genannten Tapeten verwenden. Diese gibt es nämlich in entsprechenden Mustern.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.