Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

sicherheit

Sicherheit von Fenster und Türen gegen Einbrüche

| Keine Kommentare

Die Zahlen der Einbrüche in Wohnungen oder Häuser steigen Jahr für Jahr kontinuierlich an. Dies geht zumindest aus den aktuellen Statistiken der Polizei hervor. Doch was ebenfalls eine traurige Tatsache ist, ist die Feststellung, dass es die Einbrecher heute aber auch teilweise sehr leicht haben, in die Objekte einzusteigen. Dazu tragen besonders ungesicherte Fenster und auch die Haustür bei, welche durch einfache Tricks von den Kriminellen geöffnet werden können. Doch durch einfache Maßnahmen kann es den Einbrechern deutlich schwerer gemacht werden, in die Objekte einzusteigen. Diese Maßnahmen kosten weder eine Menge Geld noch sind sie wirklich aufwendig.

Regel 1: Die Schwachstellen suchen
Einbrecher sind geschickt und schlau, bevor sie den Einbruch verüben suchen sie die Schwachstelle bei dem Haus. Dazu zählen vor allem die Stellen, welche einem nicht sofort beim Thema Einbruch in den Sinn kommen. Doch es ist eine Tatsache, dass viele Einbrüche durch eine schlecht gesicherte Terrassentür geschehen, auch der Einbruch durch den Wintergarten bietet den Einbrechern viele Reize. Denn diese Stellen sind erstens schlecht einsehbar und andererseits wie bereits erwähnt nicht allzu gut gesichert.

Regel 2: Einfache Maßnahmen für mehr Sicherheit
Was viele nicht wissen ist die Tatsache, dass ein gekipptes Fenster für Einbrecher wie ein offenes Fenster ist. Dem kann ganz einfach durch das Schließen entgegengewirkt werden, allerdings kann die Sicherheit beispielsweise durch einen abschließbaren Griff noch weiter erhöht werden. An den Türen eignen sich besonders einige Riegel, welche das Unternehmen „Einbruch“ deutlich erschweren können.

Regel 3: Eine Alarmanlage
Wer in diesen Zeiten ganz auf Nummer sicher gehen will, der überlegt sich die Anschaffung einer Alarmanlage. Dabei muss noch nicht einmal eine teure Anlage her, denn auch ein einfaches Modell schreckt viele Einbrecher ab. Hierbei kann ein ganz einfaches Nachfragen bei einem Fachhändler für Aufklärung sorgen, denn nicht jede Anlage kann an jedem Objekt angebracht werden.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.