Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Doppelstabmattenzaun

Doppelstabmattenzaun – Zierelement und effektive Begrenzung

| Keine Kommentare

Der ursprünglich für industrielle Zwecke genutzte Zaun lässt sich individuell gestalten und dient gewissermaßen auch als Schmuckteil. Entscheiden Sie sich für den Gebrauch eines solchen Zaunes, sollten Sie über die richtige Vorgehensweise beim Aufstellen wie auch über die Vorteile Bescheid wissen.

Einen Doppelstabmattenzaun aufstellen – Schritt für Schritt zum fertigen Gerüst

Bevor Sie mit dem Aufbau beginnen, kümmern Sie sich um die für das Vorhaben notwendigen Utensilien. Sie benötigen folgendes Zubehör: Schrauben und passende Dübel, Beton, Beschläge, Doppelstabmatten und Pfosten. Haben Sie alle Elemente beisammen, beginnt der Aufbau: Zuerst ziehen Sie mithilfe einer Richtschnur die Umrandung und setzen anschließend die Pfosten. Hierbei wählen Sie zwischen eindübeln und einbetonieren. Dübel halten die Pfosten beim Eindübeln im Boden, letzteres erfordert Bodenlöcher von 30 x 30 Zentimetern und 80 Zentimetern in der Tiefe. Nach dem maßgenauen Einsetzen in den Beton warten Sie 24 Stunden, damit das Mittel ausreichend trocknet. Im nächsten Schritt bauen Sie die Doppelstabmatten ein. Möchten Sie das Tor integrieren, geschieht das durch einbetonieren. Die Maße für die Löcher der Pfosten sind die gleichen wie für die Löcher der Zaunpfosten.

Diese Vorteile bringt ein Doppelstabmattenzaun

Bei der Wahl des richtigen Zaunes legen Sie zum einen Wert auf dessen äußere Erscheinung. Weiterhin sollte das Bauteil über profitable Materialeigenschaften verfügen und sich möglichst leicht handhaben lassen. Diese Eigenschaften vereint ein Doppelstabmattenzaun in sich. Das Modell hat den Maschendrahtzaun längst abgelöst. Das verarbeitete Metall ist stabil und erhält durch Feuerverzinkung seine Härte. Die aufgebrachte Pulverbeschichtung bietet weiteren Schutz und erhöht die Materialqualität. Lange Haltbarkeit und Einfachheit der Pflege machen den Zaun zur vorteilhaften Begrenzung von Grundstücken. Trotz seiner positiven Eigenschaften ist das Bauelement kostengünstig in der Anschaffung. Der Aufbau ist schnell durchgeführt und nur mit vergleichsweise wenig Aufwand verbunden. Die individuelle Erscheinung lässt Ihnen genügend Raum, den richtigen Doppelstabmattenzaun für Ihr Grundstück zu finden. Oft sind die Doppelstabmatten eingefärbt und sehen etwas natürlicher aus. Darüber hinaus lässt sich der Zaun großflächig einsetzen. Je nach Ausführung und Menge variiert der Doppelstabmattenzaun Preis.

Tipps für den Zaunkauf

Beachten Sie bei der Auswahl die Maschenweite. Sie erhalten unterschiedliche Maße, zum Beispiel Typ S und Typ L. Die Typenbezeichnungen beziehen sich auf die Stärke der Stäbe. Beim Typ S haben die senkrechten Stäbe einen Durchmesser von 6 Millimetern und die waagerechten 8 Millimeter. Typ L bezieht sich auf senkrechte Stäbe mit einem Durchmesser von 6 Millimetern und 5 Millimeter für die waagerechten Teile. Die Maschenweite variiert von 25 x 200 Millimeter über 50 x 200 Millimeter bis zu 100 x 200 Millimeter. Es gibt noch weitere Typen. Des Weiteren sollten Sie ein Augenmerk auf die Mattenhöhe legen und die vorgeschriebene Mindesthöhe beachten. Unterschiede gibt es auch in der Beschichtung: Feuerverzinkt und feuerverzinkt mit Pulverbeschichtung.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.