Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Laminat

Natürliches Wohngefühl mit Laminat

| 2 Kommentare

Laminatfußböden sind eine tolle Grundlage für jeden Wohnraum. Eine Schaumunterlage oder Dämmunterlage verhindern Gehgeräusche in darunter liegenden Räumen. Auch der Raumschall wird stark reduziert. Die Trittschalldämmung wird entweder gelegt oder verklebt. Laminatböden lassen sich leicht verlegen. Die einfache, praktische und vielseitige Handhabung dieses Bodenbelags vermitteln ein warmes Ambiente. Durch seine Langlebigkeit und seine Strapazierfähigkeit bietet dieser Bodenbelag eine Grundlage sowohl in klassisch als auch in modern eingerichteten Wohnbereichen. In den Oberflächen des Laminatbodens kann kein Schmutz eindringen, daher sind Laminatböden bei Allergikern sehr beliebt. Die geschlossene Oberfläche macht den Boden hygienisch. Durch eine zusätzliche Beschichtung gegen Bakterien oder Keime kann dieser Belag auch in Küchen verlegt werden.

Die Auswahl an Dekoren ist vielfältig. Auch die Struktur der Oberflächen kann individuell gestaltet werden. Unterschiedliche Formate der Platten oder Dielen bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Laminatfußböden bestehen aus Holzprodukten, daher ist es ein umweltschonendes, langlebiges Produkt. Am beliebtesten sind derzeit Böden in dunklen Holzdekoren wie zum Beispiel Kirschbaum oder Nussbaum, aber auch Schieferoptik oder Marmoroptik sind modern und zeitlos. Nicht nur im Wohnbereich auch in Bereichen mit höherer Belastung wie bei Ladenflächen ist der Laminat im Einsatz und erfüllt höchste Ansprüche. Die Verlegemethode ist lärm- und staubfrei und kann daher auch während laufendem Geschäftsbetrieb verlegt werden. Laminatböden sind in der Pflege einfach und anspruchslos. Feucht wischen ohne viel Chemie und Zusätze. Der Laminatboden muss nicht immer wieder eingelassen oder gewachst werden. Wie auch bei anderen Naturmaterialen und Bodenarten gibt es natürlich verschiedene Qualitätsstufen, so ist der Laminat aufgrund seiner Beschaffenheit, Beschichtung, Dekor und dichte, dicke des Materials einzustufen. Deutschland gehört zu den größten Laminatherstellern. Je dicker hergestellt wurde, je robuster der Laminat. Laminat wird von sechs bis zwölf Millimetern hergestellt. Auch Feuchtigkeit nimmt ein dicker Laminatboden nicht so schnell auf und ist somit noch langlebiger. Das heutzutage verkaufte Laminat, der so genannte Klick-Laminat kann mit etwas handwerklichem Geschick selbst verlegt werden.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für den interessanten Artikel. Laminat ist ein absoluter Allrounder.Gebe ich so gerne an meine Bodenleger Kunden weiter. Laminat eignet sich für jeden Raum. Ausser vielleicht für das Bad, wobei man teilweise auch in einem (grossen) Badezimmer Bereiche mit Laminat auslegen könnte. Es gibt sehr viele Ausfertigungen und Muster, sodass jeder was schönes für sich finden kann. Beste Grüsse aus München

  2. Dem kann ich nur zustimmen. Laminat ist sehr beliebt und günstiger als Parkett. Es ist durchaus strapazierfähig und macht sich super, wie oben gesagt, auch in der Küche. Als Renovierer von hauptsächlich Wohnungen und Häusern, kann ich bestätigen, dass Laminat nach wie vor sehr beliebt ist. Nicht zuletzt auch deswegen, weil es in so vielen Varianten und Mustern angeboten wird und mit etwas Know-How selbst verlegt werden kann. H.K. aus dem schönen München.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.