Bau-Fachwissen

Ratgeber Bauen und Sanieren

Tipps zur Badrenovierung – Kurzurlaub im neuen Badezimmer

| Keine Kommentare

Entspannung pur muss kein Traum bleiben. Mit der Badrenovierung und der richtigen Badezimmereinrichtung schaffen Sie sich eine Wohlfühl-Oase.

Für die kleine Auszeit

Lange Zeit wurde das Badezimmer zweckmäßig gestaltet und eingerichtet, fast ein wenig vernachlässigt. Das Badezimmer war meistens der kleinste Raum und hatte selten ein Tageslichtfenster. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert und die moderne Architektur erlaubt es, dass das Badezimmer seinen Siegeszug vom kleinen Nassraum zum Wellnesstempel antreten kann.

Die Wellnesslounge hat immer geöffnet

Der Trend geht eindeutig zu großen und hellen Badezimmern. Aber keine Sorge, selbst ein bereits bestehendes Bad können Sie durch kleinere oder größere Renovierungsarbeiten und durch passende Badmöbel sowie moderne Accessoires zu einen Ort umfunktionieren, der auch einmal den Spa-Besuch ersetzt.

Das Badezimmer ist Ihr privater Rückzugsort

Die Ausstattungsmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen: Bad-Hängeschrank, -Hochschrank oder -Unterschrank, all das kann auch auf kleinstem Raum eingebaut werden und sorgt für ein angenehmes Raumgefühl. Bei der Einrichtung Ihres Badezimmers gilt: Gönnen Sie sich etwas! Vergessen Sie nicht, Ihr Badezimmer soll für viele Jahre Ihr privater Rückzugsort werden. Ein Ort, an dem Sie in den Tag starten und Sie sich abends wieder davon verabschieden. Ein Ort, wo Sie abschalten können und den Stress hinter sich lassen.

Wichtig im Bad ist ausreichender Stauraum

Los geht es bei der Renovierung mit der Wahl der Fliesen und Badmöbel. Die Badezimmereinrichtung sorgt nicht nur für das gewisse Flair, sondern auch für ausreichenden Stauraum. In kleineren Räumen macht eine Badkombination, also ein komplettes Badmöbel-Set, Sinn. Helle Farben vergrößern das Bad, Akzente setzen Sie mit Materialien aus Holz, Metall oder Naturstein. Praktisch für kleinere Bäder sind außerdem Hängeschränke und Spiegelschränke. Die kleinen Raumwunder sind wahre Alleskönner: Sie bieten viel Stauraum, lassen das Bad größer wirken und erleichtern die Bodenpflege.

Badmöbel für jeden Geschmack

Die Auswahl an Badezimmereirichtung ist groß. Dank der unterschiedlichen Größen, Farben und Oberflächen können Sie Ihr Bad ganz individuell gestalten. Moderne und innovative Badmöbel machen es möglich, dass Sie den Raum optimal nutzen können. Mit Glas und Keramik sorgen Sie für eine helle Atmosphäre, mit Edelstahl bringen Sie Eleganz in Ihr Bad. Ein großzügiges Raumgefühl entsteht, wenn Sie sich für Badmöbel mit offenen Fächern und Regale entscheiden. Ein Badezimmer-Set mit Spiegel- und Waschbeckenunterschrank sowie integrierter LED-Beleuchtung eignet sich für kleine und große Räume. Die Badmöbel müssen aber nicht immer weiß sein, für jedes Badezimmer gibt es die passende Farbe. Bringen Sie ruhig Farbe in Ihr Bad. Von Shabby Chic Vintage über Eiche San Remo oder Trüffel bis Sardegna rauchsilber/grau – mit diesen Tönen holen Sie sich ein Stück Natur in Ihr Bad. Sie finden die Farben für die Badezimmereinrichtung zu auffallend und möchten es lieber klassisch und schlicht? Dann setzen Sie mit Hand- und Duschtüchern farbige Akzente.

Die Wahl der richtigen Lichtquelle

Neben den Badmöbeln spielt das Licht eine wichtige Rolle im Bad. Morgens wünschen Sie sich helles Licht einer LED-Spiegellampe, um wach zu werden, abends möchten Sie warmes Licht zur Entspannung? Ideal sind indirekte Lichtquellen. Diese Leuchten schaffen warmes Licht und eine gleichmäßige Ausleuchtung des Raumes.

Autor: Sotirios Marinis

Hallo. Hier schreibt Sotirios Marinis. Seit rund 15 Jahren bin ich in der Baubranche tätig. Aufgrund dieser langen Zeit konnte ich mir viele fachliche Kenntnisse erwerben, das ich gerne hier mit Euch teilen möchte…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.